dachboden-records logo 2013
wwwdachboden-records2012c
[dachboden] [Rückblick] [CD Neu] [Katalog] [Ständige Vertretung] [DE PREUSCH] [Musiker & Bands] [eukalyptus] [Galerie] [Info] [Links] [Impressum]

> eukalyptus > CD

Erschienen sind zur Zeit die CD´s:
002 | eukalyptus | fünf achtel |
007 PE | eukalyptus feat. TONY LAKATOS | tony meets eukalyptus | [Privat Edition]
008 | NIEMAN & WEISROCK
| Jalousie Rouge | findet man hier >
003 | eukalyptus | tortur - the > malersaal < tapes |
004 | eukalyptus | hard core live |

001 | eukalyptus | FUSION, VETO & eukalyptus|
in Vorbereitung
007 | eukalyptus | querbeet |
in Vorbereitung
009 | eukalyptus | schlussakkord|
in Vorbereitung

eukalyptus bauch 2
wb001817

eukalyptus | fünf achtel | dachboden-records CD 002 | rec. ca. 1979 - 81 | real. 2003

Diese CD ist ein Querschnitt der Musik aus den Anfangsjahren der Band. Die meisten Titel komponierte Wolf-Dieter “Atze” Niemann. Die Texte stammen aus der Feder von Holger Lüdke. Es ist auch die Zeit in der der Bläsersatz erweitert wurde. Man spielte oft Live, auch weit außerhalb von Schwerin. Es war eine tolle Zeit, so etwas wie Aufbruchstimmung... glauben was Bewegen zu können... Rebellion.... sich in einer Band zu finden und Freunde zu haben... aber auch Enttäuschungen zu haben... DAS LEBEN BEGINNT!!!

CD 002 fünf achtel front
CD 002 fünf achtel innen 4
CD 002 fünf achtel label
CD 002 fünf achtel innen 1
CD 002 fünf achtel innen 2
CD 002 fünf achtel innen 5 CD 002 fünf achtel innen 3
CD 002 fünf achtel innen mitte CD 002 fünf achtel back CD 002 fünf achtel back innen1

 © Cover Art: Herb.Weisrock | Photos by Günter Weisrock, Herb. Weisrock, Winfried Scharffenberg, Willy Nest, eukalyptus-Archiv |

Hörproben:
»Happy Trip to Poland [ soft version ] « | 1,06 MB (MP3)
Olaf Adrian - percussion | Torsten “Spatzek” Adrian - drums | Hans-Rainer “Kurt” Köhn - bassguitar 
Wolf-Dieter “ Atze” Niemann
- guitar | Edwin Ryll - guitar | Herbert Weisrock - alto saxophon 
© Composition: Wolf-Dieter Niemann

»euka bossa nova / Das ist mein Leben« | 3,91 MB (MP3)
Torsten “Spatzek” Adrian - drums | Hans-Rainer “Kurt” Köhn - bassguitar 
Holger Lüdke
- vocal, bongos | Wolf-Dieter “ Atze” Niemann - guitar,
© Composition: Wolf-Dieter Niemann/Holger Lüdke | Lyric: Holger Lüdke

Olaf Adrian - percussion | Torsten “Spatzek” Adrian - drums, trumpet | Hans-Rainer “Kurt” Köhn - bassguitar | Thomas Lehr - trumpet | Holger Lüdke - drums, vocal | Wolf-Dieter “ Atze” Niemann - guitar, bassguitar | Edwin Ryll - guitar | Hubert Ryll - tenorsaxophon, flute | Herbert Weisrock - soprano- & altosaxophon |

1 - Fünf Achtel ( Niemann / Lüdke ) 6:18 | 2 - 3 x sei Verflucht (Niemann / Lüdke) 3:18 |
3 - euka bossa nova / Das ist mein Leben (Niemann / Lüdke) 7:10 | 4 - Springs ( eukalyptus - band ) 11:10 |
5 - euka funky percussion ( Niemann / T. Adrian ) 4:47 | 6 - Veto & Bilanz oder Der rosarote Elefant ( Niemann ) 2:56 |
7 - Fünf Achtel( Niemann / Lüdke ) 6:24 | 8 - Der Jazzer ( niemann ) 8:09 | 9 - euka bossa nova ( Niemann / Lüdke ) 4:56 |
10 - euka reggae ( Niemann ) 9:11 | 11 - Happy Trip to Poland [ soft version ] ( Niemann ) 4:49 [Total: )

Rec. ca. 1979 - 81 at “Probenraum Heizungskeller - Klubhaus der Kabelwerker ” ( Elefant) Schwerin
Recorded by Atze Niemann & Holger Lüdke ( 1979 - 81 ) | Mixing & digitalmastering by Herb.Weisrock ( 2003 )
Cover Art, Liner Notes, Coverphoto & Manufactured by Herb.Weisrock
Photos by Günter Weisrock, Herb. Weisrock, Winfried Scharffenberg, Willy Nest, eukalyptus-Archiv
Special thanks to Klaus “Andy” Fischer & Doris Ryll 
© 2003 dachboden records CD 002 / All rights reserved

dachboden-records logo normal klein
eukalyptus bauch klein1
wb001817

eukalyptus feat. TONY LAKATOS | tony meets eukalyptus | dachboden-records CD 007 PE | rec. ca. 1983/84 | real. 2003 Privat Edition - Unverkäuflich - Unsaleable - Not for sale - N'est pas à vendre -

Leider darf dachboden-records diese CD nur als Privat Edition auflegen und keine Aufnahmen mit Tony Lakatos ins Web stellen.
Die ausführliche Story um den Auftritt von Tony Lakatos findet man etwas weiter unten.

CD 007 euka Lakatos front CD 007 euka Lakatos front innen CD 007 euka Lakatos innen 1 CD 007 euka Lakatos innen 2 CD 007 euka Lakatos innen 3
CD 007 euka Lakatos innen 4 CD 007 euka Lakatos innen double
CD 007 euka Lakatos back CD 007 euka Lakatos label

© Cover Art: Herb.Weisrock | Photos by Wolfgang Böttcher

Olaf Adrian - drums | Manfred Kollipost - bassguitar | Wolf-Dieter “Atze” Niemann - guitar |
Herbert Weisrock - soprano- & alto saxophon | Gast: Tony Lakatos - soprano- & tenor saxophon

1 - Tony´s solo ( Tony Lakatos ) 7:50 | 2 - Herbstlied ( Wolf-Dieter Niemann ) 7:27 
3 - A Quick Sketch ( Ron Carter / Arr.: Manfred Kollipost ) 17:41 | 4 - How old me he be ( Herbert Joos / Arr.: Herb.Weisrock ) 8:53 
5 - Epistrophy ( Thelonious Monk / Kenneth S. Clark / Arr.: Atze Niemann / Herb.Weisrock ) 11:30
6 - tony meets eukalyptus ( O. Adrian / M. Kollipost / T. Lakatos / W.-D. Niemann / H. Weisrock ) 15:46 
Bonustrack: 7 - ´round Midnight ( Thelonious Monk / Cootie Williams ) 2:30 [tony´s tenorsaxsolo] [total]

Rec.: ca. Winter 1983 / 84 - live - Kulturraum der AWG Schwerin / Recorded by Manfred Kollipost / Digitalrecording by Herb.Weisrock (2003) Digitalmixing by Holger Reschke & Jan Pienkniewski (2003) ---> Special Thanks!
Cover Art, Liner Notes & Manufactured by Herb.Weisrock | Photos: Wolfgang Böttcher
© dachboden records 2003 - CD 007 PE [Privat Edition]

dachboden-records logo normal klein
eukalyptus bauch klein

tony trifft eukapyptus / tony meets eukalyptus

Winter 1983/84 der Jazzclub Schwerin (im Kulturbund der DDR), unter der Leitung von Sabine Wagner, wollte mal wieder einen Workshop- Concert mit „eukalyptus“ veranstalten. Jazzclubmitglied und ebenso „alter“ Freund der Band, Jürgen Groth, hatte einen guten Draht zu Uli Blobel - dem Veranstalter vieler Jazzkonzerte in der ollen DDR - (z.B. die legendären Open-Air-Festivals in Peitz. Heute ist er wieder in der Jazzwerkstatt Berlin-Brandenburg eV aktiv: www.jazzwerkstatt-berlin-brandenburg.de/index.htm ). Nachdem wir schon mit dem Berliner Pianisten Reinhard Walter recht erfolgreich gespielt hatten, sollte nun ein weiterer bekannter „Profi“ mit uns gemeinsam jazzen. Anfangs war der Wuppertaler Bassist Peter Kowald (+ 2002) im Gespräch, doch machten etliche Terminunstimmigkeiten ein Treffen unmöglich. „Ersatzmann“ sollte nun ein ungarischer Saxophonist namens Antal „Tony“ Lakatos werden. Tony Lakatos ? ...wer ist das ? eine Frage, die wir uns alle stellten. Wir wussten lediglich, dass es eine ganze „Lakatos-Musikerdynastie“ in Ungarn gibt, mehr aber auch nicht.
Tony Lakatos, geboren 1958, so erfuhren wir dann, stand zum damaligen Zeitpunkt noch am Anfang seiner internationalen Karriere.
In Ungarn hatte er sich bereits einen Namen gemacht. Zusammen immerhin mit Toto Blanke (g), Trilok Gurtu (perc), Rainer Brüninghaus (keyb) sowie diversen ungarischen Jazzern hatte er eine LP eingespielt. Er studierte am Bela Bartok Konservatorium in Budapest und lebte zeitweise im Westen in Hamburg. Auch war eine DDR-Tour mit dem Gitarristen Uwe Kropinski geplant.
Unser gemeinsamer Auftritt galt somit als Auftakt für die große Tour. Spielort - damaliger Kulturraum der AWG Schwerin. Geplante Anreise war: „Tony“per Interzonenzug aus Hamburg kommend, sowie Uli Blobel mit dem Auto aus Berlin. Wir bekamen den „Auftrag“ Tony vom Bahnhof abzuholen, um bei erster Kontaktaufnahme vorab Details für Probe und Auftritt abzusprechen. Tja, da standen wir nun auf dem Bahnhofs- vorplatz (Grunthalplatz) in Schwerin und warteten. Und mit uns viele Andere mehr, wie das auf Bahnhofsvorplätzen so üblich ist.
Nicht zu übersehen, lächerlich „getarnte“ Figuren im „geschäftstüchtigem“ Outfit - Design Dederon in Grau mit den unentbehrlichen Accessoires „Stoffbeutel und Kollegmappe“, verkrampft und amüsant für Unsereins. Nur was wollten die Jungs von der “FIRMA” (MfS) hier zum gleichen Zeitpunkt ? Egal, Tony kam nicht bzw. wir haben ihn übersehen, wie sich am folgenden Tag herausstellen sollte. Nächster Versuch - ein kleiner Abstecher ins Restaurant des Hotels „Stadt Schwerin“- aber... kein Einlass. Völlig Normal! Es wurde in den meisten Restaurants der ollen DDR platziert. Trotzdem, irgendwas stimmte diesmal nicht. Wir gingen jedenfalls irgendwann Durchgefroren nach Hause. Am nächsten Vormittag Treff mit Sabine W. und Jürgen G. (JazzClub) und Fragen ohne Ende: Wo seid ihr Gestern gewesen ? Kritik auch seitens des Managements - von wegen “unprofessionell, ...typisch Amateure !” Klarheit über den Abend zuvor erhielten wir von „Tony“ und Uli, die am bewussten Abend als Hotelgäste im Restaurant saßen. Sie erzählten, dass zum gleichen Zeitpunkt, nur einige Tische von ihrem entfernt, “der Vogel von drüben” am speisen war und sie sich fast ein Autogramm von ihm geholt hätten. Gemeint war Hans-Jochen Vogel, Fraktionsvorsitzender der SPD.
Er war auf der Durchreise in der ollen DDR. Die Stasi wollte ihn wohl vor ”Köperkontakt” durch DDR-Bürger “schützen”. Auf jeden Fall kamen wir dann am Vormittag noch zu unserer Probe. „eukalyptus-Titel“ pur haben wir kaum gespielt, halt mehr Standards und Tony stieg gleich voll ein. Der Auftritt selbst begann mit Soloimprovisationen von Tony. Danach folgte Atze und Tony mit dem „Herbstlied“. Toll ! Anschließend kamen wir als ganze Band hinzu. Tony hatte viel Power, drängelte sich jedoch nicht vor, sondern passte sich uns an. Für mich persönlich war dieser Abend ein tolles Erlebnis und ich konnte mir einiges „Abhören“. Zum Ende des Konzertes spielten wir eine Kollektivfreeimprovisation.
Nach dem Konzert saßen wir Musiker gemeinsam mit Management“ und „Jazzexperten“ im Hotel zusammen (Vogel war inzwischen abgereist und der JazzClub hatte vorbestellt). Einige hatten nur noch „Kritik“ für uns übrig -... “ihr ward schon mal Besser!“ u.v.m.. nur Tony als Musiker meinte: “...so schlecht war´s doch nicht.” Wenn ich mit dem heutigen Abstand diese Aufnahmen höre, kann ich nur sagen: Okay, nicht perfekt, eben live, aber alte Jazzfans von damals werden sich freuen, diesen Mittschnitt noch einmal zu hören (aus rechtlichen Gründen nur als unverkäufliche Privatedition). Nach meiner Erinnerung, muss dieses Konzert eines der letzten von „eukalyptus“ vor dem großen Bruch gewesen sein. Atze spielte noch einige zeit mit Hubert Ryll, der an diesem Abend “verhindert” war, und mit Uwe Pieperjohann (dr) weiter. Kolli, Olaf und ich gründeten „Jazzoid“ (+ Fred Burmeister (bg), Cornelia Gruhne (tb) und Falko Jeromonski (vib, perc)). Die Neuauflage von „eukalyptus“ kam dann 1988 zusammen mit Atze, Rollo Mentzel (b, vio), Stefan Jaffke (dr), Ralf Messer (sax) und mir (CD 003 tortur - 1989/
CD 004 hard core - live - 1992). Später kam noch Mathias Schabow (keyb, voc) dazu. Tony habe ich 1993 nochmals getroffen. Bei einem Konzert in Lübeck, im „Werkhof“. Er spielte dort zusammen mit Peter O`Mara (Gitarrist von Doldinger's Passport), sowie Anthony Jackson (b), Terri Lyne Carrington (dr) u.a. Es war ein super Konzert ! Bei einem Gespräch überreichte ich ihm eine Kassette von unserem gemeinsamen Konzert sowie Fotos von diesem Abend. Er war noch genau so sympathisch, wie bei „unserem ersten Kennenlernen“ und das nicht nur, weil er sich noch an uns erinnern konnte. Inzwischen hat er so richtig internationale Karriere gemacht. Über 150 LP's/CD’s eingespielt, als Leader bzw. Sideman/Bandmitglied, mit Musikern, wie George Mraz (ex Weather Report), Jasper van't Hoff, Joachim Kühn, Charlie Mariano, Al Forster, Michael und Randy Brecker, HR BIG BAND usw. Ausführliche Informationen über Tony unter: www.tonylakatos.com
Fazit: toll, auch mal mit so einem Musiker gespielt zu haben. Es hätte „eukalyptus“ sicherlich gut getan, wenn Auftritte in dieser Größen- ordnung mehrere Male veranstaltet worden wären. Ein „Extra“- Dankeschön geht an Holger Reschke und Jan Pienkniewski für die digitale Aufbereitung der Songs, da ich nur noch im Besitz einer Kopie der Originalaufnahme - viel Grundrauschen eingeschlossen - bin.“
Special Thanks” auch an Doris Ryll für ihr “sprachliches Lektorat”.                                   Herbert Weisrock, im April 2003

wb001817

eukalyptus | tortur - the > malersaal < tapes | dachboden records-CD 003 | rec. Juli 1989/1996 | real. 2003

Als diese Aufnahmen entstanden war vieles anders... eukalyptus hatte sich 1984 aufgelöst. Jeder ging seine Wege und spielte in anderen Bands. Um 1988 fanden Atze Niemann und Herbert Weisrock wieder zueinander. Zusammen mit “Rollo” Mentzel (bass) und Stefan Jaffke (dr), gründete man eukalyptus neu, unter dem Motto: FREE - FRESH - FUN & FRUST !!! Später kam Ralf Messer (sax) dazu. Sogar Holger Lüdke machte bei einem Auftritt als Gast mit.
Es war wieder eine geile Zeit... auch in der ollen DDR geriet einiges aus den Fugen. Da passte die Musik... sie war manchmal wie ein Grab- gesang... Die Aufnahmen zu dieser CD entstanden bei langen Probensession im Malersaal des Theaters in Schwerin. So FREI hat eukalyptus
nie wieder gespielt. Einiges davon wurde bei Live Auftritten wiederverwandt. Über Wende 1989 holperte die Band - etwas Personell verändert - bis ca. 1993.

CD Cover tortur front CD Cover tortur innen 1
CD Cover tortur innen double
CD Cover tortur back innen 1
CD Cover tortur back innen 2
CD Cover tortur back

Hörproben:
»Tortur« | 868 KB (MP3)

»Viele Wege fuehren nach Sozialismus
# 1 - 4
« | 2,34 MB (MP3)

CD Cover tortur label

© Cover Art by Herb.Weisrock | Cover Paintings by Stefan Mischinko & Stefanie Weisrock | Photos by Herb.Weisrock, Atze Niemann, Wolfgang Böttcher, Claudia Jaffke, eukalyptus-Archiv

Hörproben:
»Tortur« | 868 KB (MP3)
Stefan Jaffke - percussion | Roland Mentzel - el-bass 
Herbert Weisrock
- alto saxophone
Wolf-Dieter Niemann - guitar, keyboard sounds
© Composition by eukalyptus Band

»Viele Wege fuehren nach Sozialismus # 1 - 4« | 2,34 MB (MP3)
Stefan Jaffke - drums | Roland Mentzel - bassguitar
Ralf Messer
- tenor saxophon | Herbert Weisrock - altosaxophon
Wolf-Dieter Niemann
- percussion, vocal, keyboard sounds
© Composition by eukalyptus Band

Stefan Jaffke - drums, percussion | Roland “Rollo” Mentzel - electric bass, bassguitar, violin, percussion
Ralf Messer
- tenor saxophon, flute | Herbert Weisrock - soprano & alto saxophone, percussion, violin, vocal
Wolf-Dieter “Atze” Niemann
- guitar, electric bass, percussion, metallophon, zither, vocal, [keyboard sounds > 1996]

1 - Suendbarths letzte Seereise (4:38) | 2 - Viele Wege fuehren nach Sozialismus #1 (0:20) 
3 - Viele Wege fuehren nach Sozialismus #2 (0:31) | 4 - Viele Wege fuehren nach Sozialismus #3 (1:55) 
5 - Viele Wege fuehren nach Sozialismus #4 (2:58) | 6 - Tortur (21:11) | 7 Der Atem des Tigers (11:30) 
8 - Flowing out (11:25) | 9 - Du musst immer das letzte Wort haben (2:29) | 10 – Roots (1:32) | 11 – Surrender (3:50)
Bonus track: 12 – Mega Bit [fragment] (3:38) – [total: 66:00] |

© All Compositions by eukalyptus – Band 
Recorded at > Malersaal < Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin > 1989 | Engineered & mastering by Atze Niemann (1996)
Special Thanks to Holger Reschke |Bonus track” live at >Konrad Wolf Club< Berlin - 24. 07. 1989 - Recorded by Herb.Weisrock 
Cover Art by Herb.Weisrock | Cover Paintings by Stefan Mischinko & Stefanie Weisrock
Photos by Herb.Weisrock, Atze Niemann, Wolfgang Böttcher, Claudia Jaffke, eukalyptus-Archiv 
© 2003 dachboden-records CD 003 - All rights reserved

eukalyptus bauch klein
dachboden-records logo normal klein
wb001817

eukalyptus | hard-core livedacboden records - CD 004 | rec. Februar 1992 | real. 2000
Privat Edition - Unverkäuflich - Unsaleable - Not for sale - N'est pas à vendre -

Die schonungslose Nachwende Scheibe. Für manche Leute etwas hart > HARD CORE eben...      Die Band hatte sich zum Teil in veränderter Besetzung über die Wende gerettet. Herbert Weisrock wohnte im Westen, hatte aber noch Kontakt. Für ihn spielte kurzzeitig Enne Kaiser (sax), sowie “Hermel” Hermelschmidt (perc). Zwischendurch kam es noch zu einer Verschmelzung von eukalyptus mit der damals recht erfolgreichen Band “Das Auge Gottes” (Eiche, Griemi, Josi, Cutmaster...). Man nannte sich: “Das Auge des eukalyptus”...
(Infos über das Auge Gottes: http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Auge_Gottes)
Anfang 1992 formierte sich die Band aber teilweise neu. Neben Atze Niemann, Rollo Mentzel und Stefan Jaffke, spielte der Musikstudent, Sänger und Keyboarder Mathias Schabow mit. Herbert kam zwischendurch zu einigen Proben und Auftritten. Die Musik wurde Funky mit vielen freien Jazzelementen. Die Texte waren nun auschließlich von Atze Niemann. Ziemlich frustriert und schonungslos zur Gesellschaft und zu sich Selbst. Das Ganze hielt bis Anfang 1993. Die Aufnahmen auf der CD sind vom Februar 1992 im Schweriner Buschclub. Diese CD wurde noch von Atze
und Herbert gemeinsam produziert.
Danach taten sich Atze mit Marco Pohl zusammen. Sie nahmen einige Songs auf. Resultat war eine tolle CD mit Hitpotential. Die beiden nannten sich THE DIRTY OLD GIANTS - traten aber nie live auf (---> außer bei ANTENNE MV... der Livemitschnitt hat Kultcharakter)
Mitte der 90er besucht Herbert des öfteren Atze in seinem neuen Wohnort Langen Jarchow bei Brüel. Einige Resultate dieser Zeit sind auf der CD
Jalousie Rouge zu hören. Dabei wurde auch dachboden-records 1997 von beiden gegründet.
1999 kam, es noch einmal zu einer Reunion von eukalyptus. Zusammen mit Eddy Ryll (g), Atze, Herbert, Stefan, “Metti” Scharffenberg (dr) und “Ofi” Beater (bg) mündete dies in den letzen Auftritt von eukalyptus, im November 2000 im Speicher Schwerin.
Aber da kam Phönix mit seinem Arsch schon nicht mehr richtig aus der Asche heraus...

CD 004 eukalyptus hardcore front
CD 004 eukalyptus hardcore label
CD 004 eukalyptus hardcore back
CD 004 eukalyptus hardcore innen 1
CD 004 eukalyptus hardcore innen double

© Cover Art by Herb.Weisrock | Photos by Atze Niemann & Lothar Steiner 

Hörproben:
»Ich fürchte « | 1,69 MB (MP3)
Wolf-Dieter Niemann - guitar | Mathias Schabow - vocal, keyboard |
Herbert Weisrock – alto sax | Roland Mentzel - bassguitar, | Steffan Jaffke – drums
© Composition & Lyrics: Wolf-Dieter Niemann

 

Wolf-Dieter Niemann - guitar, vocal, sampling | Herbert Weisrock – alto saxophon, yamaha WX / WT 11 electronic wind instrument (EWI) 
Roland Mentzel - bassguitar, el.-bass, violin | Mathias Schabow - keyboards, vocal | Steffan Jaffke – drums

1 - Ich fürchte (Niemann) 5:17 | 2 - Schlüpper (Niemann) 6:46 
3 - Die Sierenen erwachen, wenn die Vernunft schlafen geht (Kazda / Schmidtke) 6:14 
4 - Dirty Job (Kazda / Schmidtke) 4:20 | 05 - Fünfachtel Schweinerei (Niemann / Lüdke) 8:58 
6 - Pickel (Niemann) 6:14 | 07 - Sometime Ago [dicki & weichi] (Corea / Potter) 10:26 (total : 48:40)
 
Recorded at Buschklub Schwerin - 01. Februar 1992
Engineered by Atze Niemann & Rollo Mentzel 
Cover Concept by Atze Niemann & Herb.Weisrock | Cover photos by Atze Niemann | Live Photos by Lothar Steiner
Cover Art & Manufactured by Herb.Weisrock | Special thanks to Jürgen Langfeldt (CD Mixing, Produktion und Coverdruck Serie 1) 
© 2000 dachboden records CD 004 - All rights reserved

dachboden-records logo normal klein eukalyptus bauch klein

- CD 001 “Fusion, VETO & eukalyptus” | CD 007 | CD 009 “Schlussakkord” | (rec. 1977 bis 2000) von der Band eukalyptus sind in Vorbereitung.